Urmuttergarten

Selbst angebautes und geerntetes GemĂŒse macht ein ganzheitliches Leben erst rund… 🙂

Wilder Urmuttergarten 2020, Foto Laima Simkeviciute

Zu den Kernzielen des Vereins gehört unter anderem die Versorgung mit eigenem Obst und GemĂŒse. Der etwa 2ha Garten wurde dafĂŒr direkt gegenĂŒber vom Hof angelegt und der großen Urmutter gewidmet. Dabei streben wir an einen natĂŒrlichen, kreativen und authentischen Weg zur FĂŒlle zu finden. Dazu gehört biologisches Saatgut, eigene Jungpflanzen-Anzucht sowie rituelle Begleitung von Einsaat, Reife und Ernte. 2016 zeichnete der intuitive Tanz von Lotte Grohe eine große Spirale auf diesem Acker, in die spĂ€ter dann die Samen und die Jungpflanzen gesĂ€t wurden. So entstand zum ersten Mal ein schamanischer Garten auf dem Hof. Seitdem wird diese Tradition jedes Jahr weitergetragen und weiterentwickelt. 

Hofladen und Hof-Café

Hofladen - Draußen-Stand eröffnet, 2020, Foto Katharina Walthert-Frey

ZusĂ€tzlich zu der Selbstversorgung von den Hofbewohnern sollen in einem Hofladen GemĂŒse, Obst, GewĂŒrze, KrĂ€utertees und Blumen verkauft werden. Ein Raum fĂŒr einen solchen Hofladen ist bereits vorhanden, wobei eine grundsĂ€tzliche Sanierung und Anschaffung geeigneter Einrichtung benötigt wird. DafĂŒr ist die Beantragung von Fördermitteln geplant. 

Ein Teil der Ernte, 2019, Foto Laima Simkeviciute

Neben dem Hofladen haben wir auch vor ein Hof-CafĂ© zu eröffnen, in dem das GemĂŒse und Obst vom Urmuttergarten zu vegetarischen und veganen Leckereien verarbeitet und verkauft werden sollen. 

Ein Anliegen des Vereins ist es außerdem die Öffentlichkeit in die schamanisch-biologischen Garten einzubinden. DafĂŒr beabsichtigen wir den Hof auf der Plattform „wwoof.net“ (World-Wide Opportunities on Organic Farms) anzumelden. Diese Plattform ermöglicht es Menschen ökologische Höfe weltweit zu besuchen und sie bei ihrer Arbeit zu unterstĂŒtzen. Im Gegenzug fĂŒr die Mithilfe werden Kost und Logie fĂŒr die Besucher gestellt. Dadurch werden ein kultureller Austausch und eine nachhaltige globale Gemeinschaft gefördert.

kontaktiere uns...

Hof Mondsee - Verein zur Erhaltung der traditionellen und modernen Schamanenkunst e.V.

Bruhnskoppeler Weg 45, 23714 Malente

+49 176 57807580